Wichtige Termine ab Januar 2018

 

"Tag der offenen Tür" an den weiterführenden Schulen:

- Hildegardisschule Rüdesheim:

  26.01.2018 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

- St.-Ursula-Schule Geisenheim:

  03.02.2018 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

- Gymnasium Eltville:

  16.02.2018 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

- Rheingauschule Geisenheim:

  17.02.2018 09.30 Uhr - 12.30 Uhr

- Gutenbergschule Eltville:

  23.02.2018 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

************************************

 

Ab 05.02.2018 bieten wir an unserer Schule einen Vorlaufkurs an.

Dieser findet täglich von 12.15-13.00 Uhr im DaZ-Raum statt und ist kostenlos aber verpflich- tend für die entsprechenden Kinder.

 

************************************

 

 

JANUAR

15.01.18 - Erster Schultag nach den Weihnachtsferien, Unterricht nach Plan

22.01.18 – Gesamt- und Zeugniskonferenz der

4. Klassen

29.01.–02.02.18 – Elternsprechtage (Sprechzeiten werden über die Lehrerinnen bekannt gegeben)

 

FEBRUAR

02.02.18 – Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für die Klassen 3 und 4 Unterrichtsschluss Klassen 1-4 um 10.10 Uhr

12.02.18 – schulfrei (Rosenmontag, beweg-licher Ferientag)

13.02.18 – Fastnachtsfeier mit Zinnobro, dem Zauberer Unterricht 8.35 bis 11.10 Uhr

14.02.18 – Aschermittwochsgottesdienst kath. Kirche Niederwalluf, 8.00 Uhr

19.02.18 – Gesamtkonferenz

21.02.18 – Sitzung des Schulelternbeirats,

20.00 Uhr

 

MÄRZ

02.03.18 – Jugendverkehrsschule 4a und 4b

05.03.18 - Abgabetermin des Antrags der Eltern der 4. Klassen zur Wahl des weiterführenden Bildungsgangs

09.03.18 - Jugendverkehrsschule 4a und 4b

15.03.18 - Kängurutest für die Klassen 3 und 4

16.03.18 - Jugendverkehrsschule 4a und 4b

14.03.18 - Treffen des Fördervereins Elternfonds, 19.00 Uhr

19.03.18 – Schnuppertag der neuen Erst-

klässler für das Schuljahr 2018/19,

Unterricht 7.50 bis 9.1 0 Uhr

21.03.18 – Schulkonferenz, 19.00 Uhr

23.03.18 - Letzter Schultag vor den Oster-

ferien, Unterrichtsschluss 10.10 Uhr

 

*************************************

OSTERFERIEN 26.03. bis 08.04.18

*************************************

 

APRIL

09.04.18 - Erster Schultag nach den Oster-

ferien, Unterrichtsschluss nach Plan

13.04.18 - Jugendverkehrsschule 4a und 4b

16.-20.04.18 – Schulanmeldewoche für das Schuljahr 2019/20

20.04.18 - Jugendverkehrsschule 4a und 4b

 

MAI

02.05.18 - Hospitationstag der Schulanfänger 2018/19 in den Klassen 1 und 2

07.05.18 – Gesamtkonferenz, 13.30 Uhr

10.05.18 – Feiertag (Christi Himmelfahrt)

11.05.18 – schulfrei (beweglicher Ferientag)

14.-18.05.18 – ADAC Sicherheitstraining für die Klassen 3 und 4

21.05.18 - Feiertag (Pfingstmontag)

23.05.18 – 2. Infoabend für die Eltern der Schulanfänger SJ 2018/19, 19.00 Uhr

24.05.18 – Bundesjugendspiele

30.05.18 – Ausweichtermin Bundesjugendspiele

 

JUNI

01.06.18 - Feiertag (Fronleichnam)

02.06.18 – schulfrei (beweglicher Ferientag)

04.-08.06.18 – Projektwoche

09.06.18 – Jubiläumsfest, 15.00 – 19.00 Uhr

11.06.18 – Gesamt- und Zeugniskonferenz für die Klassen 1-4, 13.30 Uhr

19.06.18 – Klassenlehrerinnen der neuen 1. Klassen besuchen die Kindergärten

22.06.18 – Letzter Schultag vor den Sommerferien, Zeugnisausgabe, Unterrichtsschluss 10.10 Uhr

 

*************************************

SOMMERFERIEN 25.06. bis 05.08.18

*************************************

 

AUGUST

06.08.18 - Erster Schultag nach den Sommerferien

07.08.18 – Einschulungsfeier der neuen Erstklässler

09.08.18 – Fototermin der 1. Klässler, 9.00 Uhr

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung

30.01.2018


Wichtige Schulinformationen

 

 

 

Die folgenden Bestimmungen beziehen sich auf Verordnungen des Hessischen Kultusministeriums und auf das Hessische Schulgesetz. Die Texte der Verordnungen und Gesetze können an der Walluftalschule nachgelesen oder auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums eingesehen werden. Klicken Sie dazu einfach auf das Logo des Hessischen Kultusministeriums.

 

 

Beurlaubungen

Vor dem Hintergrund der gesetzlich geregelten Schulpflicht kann die Schule nur bei Vorliegen zwingender Gründe Schüler vom Unterricht beurlauben. Dafür haben wir einheitliche Richtlinien:

 

Alle Beurlaubungen müssen rechtzeitig, d.h. sobald der Termin bekannt ist, von den Erziehungsberechtigten mit Angabe des Anlasses schriftlich beantragt werden.

 

Beurlaubungen werden ausgesprochen:

 

·  für Stunden vom Fachlehrer

·  für einen Tag vom Klassenlehrer

·  für mehrere Tage oder direkt vor/nach den Ferien von der Schulleitung

 

Beurlaubungen direkt vor bzw. nach den Ferien sind drei Wochen vor Ferienbeginn schriftlich zu begründen und werden nur einmal in der Grundschulzeit genehmigt. Alle Eltern werden daher eindringlich gebeten, nur die Schulferienzeit als gemeinsame Urlaubszeit zu nutzen.

 

Eine Beurlaubung aus religiösen Gründen oder Feiern, auch bei Geschwisterkindern, ist jederzeit möglich. Sie sollte allerdings auch schriftlich begründet beantragt werden.

 

Förderpläne

Sollte die Versetzung gefährdet sein, erhält der Schüler für das Fach, in dem er gefährdet ist, einen Förderplan vom Lehrer. Ganz wichtig dabei ist, dass dieser Förderplan und die beschlossenen Fördermaßnahmen mit den Eltern besprochen werden. Der Schüler sollte sich in diesem Fach besonders bemühen und versuchen, seine Leistungen zu verbessern.

 

Fundsachen

Fundsachen werden bei unserem Hausmeister Herrn Kerling abgegeben. Dort können Sie auch nach den verlorenen oder vergessenen Gegenständen fragen oder am Kleiderständer unter der Treppe im Flur nachschauen.

 

Hausaufgaben

Hausaufgaben sollen helfen, den im Unterricht behandelten Stoff zu wiederholen, zu vertiefen und besser zu verstehen. Bei älteren Schülern können Hausaufgaben auch den Sinn haben, neue Unterrichtsinhalte vorzubereiten. Sie sollen ohne außerschulische Hilfe bewältigt werden können (trotzdem ist es sinnvoll, wenn Eltern einen Blick darauf werfen und sie mit ihrem Kind ab und zu besprechen).

 

Jugendamt bzw. Erzieherische Jugendhilfe

Sollten Sie oder Ihr Kind professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen, so setzen Sie sich mit der Jugendhilfe in Verbindung. Die Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

 

FD Erzieherische Jugendhilfe

Heimbacher Str. 7

65307 Bad Schwalbach

Tel. 06124 - 510-738

Fax 06124 - 510-773

Fachdienstleiter:       Ewald Pätzold, Tel. 06124 - 510-761

stv. Fachdienstleiter: Erich Blaes, Tel. 06124 - 510-626

 

Frau Odenwald-Römhild ist für Anliegen in Walluf unter 06722-407-152 erreichbar.

 

Müllvermeidung und Pausenbrot

Bitte helfen Sie mit Müll im Schulalltag zu vermeiden und die Schule sauber zu halten. Geben Sie Ihrem Kind von zu Hause möglichst etwas zum Trinken und ein Pausenbrot mit. Süßgetränke und Süßspeisen sind für die Schule nicht geeignet, ebenso wenig Chips oder Ähnliches. Bitte besprechen Sie diesen Punkt mit Ihrem Kind, denn sie wissen am besten, was gut für es und seine Konzentration im Unterricht ist. Mehrwegverpackungen sind dabei natürlich wie überall Einwegverpackungen vorzuziehen.

 

Ordnungsdienst

Jede Klasse teilt von Beginn an Schüler als Ordnungsdienst ein. Diese Schüler wischen in den Pausen bzw. vor oder nach dem Unterricht die Tafel, fegen nach der letzten Stunde den Klassenraum oder Fachraum und sie achten darauf, dass das Licht gelöscht wird, die Fenster geschlossen und die Rollläden oben sind. Sie informieren auch so schnell wie möglich unseren Hausmeister Herrn Kerling, wenn im Klassenraum oder in einem Fachraum etwas kaputt gegangen ist.

 

Sportunterricht

Für die reibungslos- und gefahrlose Durchführung des Sport- und Schwimmunterrichts bitten wir um die Beachtung folgender grundsätzlicher Regeln:

 

·  Die Teilnahme am Sportunterricht ist Pflicht. Bei gesundheitlichen Problemen muss eine

   schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten vorliegen oder ein ärztliches Attest.

·  Die Sportlehrkräfte müssen von Ihnen schriftlich informiert werden, wenn Ihr Kind unter

   einer Krankheit leidet, oder bestimmte Übungen nicht durchführen darf.

·  Das Tragen von Sport- und Schwimmkleidung (inkl. Badelatschen) ist vorgeschrieben. Die

   Sportkleidung sollte gesondert mitgebracht werden. Schmuck und Uhren sind abzulegen.

   Für den Verlust von Wertsachen kann die Schule keine Haftung übernehmen.

·  Mit Straßenschuhen oder Turnschuhen, mit denen draußen gelaufen wird, darf die Turnhalle

   nicht betreten werden.

·  Brillenträgern wird dringend empfohlen, eine Sportbrille (bruchsichere Gläser) zu tragen,

   andernfalls besteht kein Versicherungsschutz.

·  Im Winter sollten alle Schüler nach dem Schwimmen ihre Haare föhnen und in der Hofpause

   eine Kopfbedeckung tragen, um Erkältungen vorzubeugen.

 

Verlässliche Schule

Alle Schulen in Hessen müssen bis zur 9. Klasse auch bei Ausfall einer Lehrkraft von der ersten bis zur sechsten Stunde (bzw. nach Plan) Vertretungsunterricht einplanen bzw. für ein Betreuungsangebot sorgen. Ihr Kind wird also auch wenn eine Lehrkraft nicht da ist, wie im Stundenplan vorgesehen, Unterricht bzw. ein Betreuungsangebot bei Vertretungskräften haben.

 

Verhalten in der Pause und auf den Fluren

Bitte achten Sie besonders darauf, dass die Zwischentüren in den Fluren immer geöffnet bleiben. Dies ist besonders wichtig wegen Brand- und Rauchschutz. Außerdem stellen sie eine große Verletzungsgefahr dar, wenn sie geschlossen bleiben oder extra vor den Mitschülern zugemacht werden. Die Ausgangstüren im Treppenhaus müssen dagegen aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben. Wegen erhöhter Unfallgefahr darf man im Gebäude auch nicht rennen oder auf den Treppen drängeln. In den Pausen darf man sich nicht im Schulgebäude aufhalten, sondern sollte draußen an der frischen Luft Sauerstoff tanken.

 

Versetzung und Zeugnisse

Wenn die Versetzung gefährdet ist, sind die Eltern unter Angabe der Fächer, in denen mangelhafte oder ungenügende Leistungen vorliegen, in Kenntnis zu setzen. Eine Mitteilung erfolgt zunächst durch einen Vermerk im Halbjahreszeugnis. Bis sechs Wochen vor Zeugnisausgabe muss ebenfalls eine Benachrichtigung erfolgen. Aus einer Nichtbeachtung dieser Vorschrift ergeben sich keine Rechtsfolgen für die Entscheidung, das bedeutet, dass die Nichtversetzung nicht rückgängig gemacht werden kann, wenn keine Benachrichtigung erfolgte.